Markt Mömbris
Bayern vernetzt
Facebook
 

Regionale Highlights

Checkliste Veranstaltungen:

Sie planen eine Veranstaltung oder Fest im Markt Mömbris? Wir haben Ihnen hier eine Checkliste zusammengestellt, in der aufgeführt ist, was Sie alles zu beachten haben. Für Fragen stehen Ihnen selbstverständlich unsere Mitarbeiter/innen des Bürgerbüros zur Verfügung.

 

Rawicher Woaschtfest:

 

Mit dem Fest zum 60-jährigen Bestehen der Sängervereinigung Rappach 1969 begann es. Bruno Kemmerer war der Initiator, erstmals wurde damals auf einem Fest im Kahlgrund Hausmacher Wurst angeboten, die auch (noch wie heute) in langer Vorbereitung selbst gemacht wurde. Das Angebot reichte von Blutwurst, Leberwurst, Presskopf, Schwartemagen bis zum Kesselfleisch. Dies kam so gut bei den Festbesuchern an, dass daraus im nächsten Jahr das Rawicher Woaschtfest entstand.

Freunde deftiger Hausmannskost wissen: In Rappach sind sie gut aufgehoben. Seit dem wird jährlich am Muttertagswochenende gefeiert.

Rawicher Woaschtfest

 

Faschingsumzug in Strötzbach mit anschließendem Gickelschlagen

 

An jedem Faschingsmontag im Jahr findet in Strötzbach der Faschingsumzug statt. Im Anschluss an den Faschingsumzug gibt es das traditionelle Gickelschlagen.

 

Das Gickelschlagen

Ein großer Kreis wird auf einer Wiese mit Band abgesperrt.

In diesem Kreis wird der Apfelweinkrug aufgestellt (mit der Öffnung nach unten).

Die Spielbewerber kaufen Karten und anhand der laufenden Nummer werden sie aufgerufen, bekommen die Gickelsmaske aufgesetzt (diese ist blickdicht) und den Dreschflegel in die Hand.

Der Spielführer führt den Spielbewerber eine kurze Zeit im Kreis umher, damit dieser die Orientierung zunächst verliert. Das Publikum außerhalb des Kreises dirigiert den Spielbewerber mit Zurufen (links, rechts, vor, zurück) in die Nähe des Apfelweinkruges. Steht der Spielbewerber nach Meinung des Publikums günstig zum Apfelweinkrug ertönt der traditionelle Ruf “HAAAACH HIEEE” (zu deutsch: “Hau hin”). Der Spielbewerber, der daraufhin mit dem Dreschflegel den Apfelweinkrug zerschlägt, erhält als Preis einen lebenden Hahn. Man kann vorher nie sagen, wie lange das Spiel dauert. Es hat schon nach drei Schlägen geendet - es gab aber auch schon Jahre, da waren bis zu 50 Schläge notwendig, bis der Krug zerbrach.

Das Gickelschlagen hat in Strötzbach eine lange Tradition, die bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurückreicht (genaue Daten sind nicht bekannt, da zunächst nur mündlich überliefert wurde).

Gickelschlagen

 

Strötzbacher Kerb

 

Der Kirchenpatron gilt für die Dörfer der Pfarreien als "Kerbleger". Heute kann das Kirchenpatrozinium nicht mehr an seinem Tag begangen werden, sondern wird meistens am darauffolgenden Sonntag gefeiert. In manchen Ortschaften der Gemeinde Mömbris wird die Kerb noch recht zünftig gefeiert. Die Strötzbacher Kerb ist eine von diesen in der Gemeinde die Seit 1910 die Kerb noch richtig feiern.

Während des sogenannten Kerbstraußputzen, am Tag vor der Kirchweih, in den letzten Jahren in den anderen Ortschaften nicht mehr den Auftakt zum Kerbrummel machte, wird in Strötzbach die Kerb noch gebührend und brauchtümlich abgeholt.

Mit geschmückten Wagen, angeführt vom Spielmannszug Strötzbach, ziehen die Kerbburschen durchs Dorf, um die Kerb zu suchen.

Nach dem man den Kerbbock gefunden hat wird im Festzelt die Rede gehalten und zum gemütlichen Teil über gegangen.

Strötzbacher Kerb

 

Schimborner Kerb

 

Auch in Schimborn findet jedes Jahr eine Kerb statt. Organisiert wird die Kerb vom Vereinsring Schimborn (www.vereinsringschimborn.de).

 

 

Hohler Kerb:

 

Die Hohler Feuerwehr lädt jedes Jahr zur Hohler Kerb ein. Auf einer Wiese am Dorfplatz vor der Grotte findet alljährlich die Hohler Kerb statt

 

Apfelblütenfest:

 

Das traditionelle Apfelblütenfest, ausgerichtet vom Mömbriser Verein für Obst-, Gartenbau und Landespflege, kürt alle 2 Jahre die Apfelblütenkönigin.

Im Jahr 2013 wurde Sabine Vigelius beim 52. Apfelblütenfest zur Königin gekürt.

Sabine Vigelius

 

Herbstfest Königshofen:

 

Der Musikverein Königshofen und der Verein zur Förderung der Musik richten alljährlich das Herbstfest Anfang September in Königshofen aus.