Abfall & Entsorgung

Die Abfallwirtschaft wird vom Landratsamt Aschaffenburg betreut.

Der Abfallservice des Landkreises Aschaffenburg bietet Ihnen online viele verschiedene Leistungen (z.B. Bescheide, Tonnenbestellungen, Eigentumswechsel, Einzugsermächtigung, etc.).

Den Abfallkalender des gesamten Landkreis Aschaffenburg finden Sie online unter: www.abfallkalender-ab.de.

Über die kostenlose MyMüll App, die Sie sich auf Ihr Handy laden können, erhalten Sie ebenfalls alle Termine. In der App lassen sich sogar Erinnerungen für Abfalltermine einstellen. Nähere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Landkreises Aschaffenburg.

Müllgebührenstelle:

Landratsamt Aschaffenburg
Bayernstraße 18
63739 Aschaffenburg. 

Tel.: +49 6021 394-396
Fax: +49 6021 394-944
E-Mail: abfallwirtschaft(at)lra-ab.bayern.de

Wertstoffhof Klinger

Freitag: 13 bis 17 Uhr
Samstag: 8 bis 14 Uhr

Grundsätzlich möchten wir darauf hinweisen, dass sämtliche Entsorgungsmöglichkeiten explizit im Abfallkalender des Landkreises erläutert sind. Zu Jahresbeginn geht jedem Haushalt eine Ausgabe zu. Sollten Sie diese verlegt haben erhalten Sie am Empfang des Rathauses gerne ein Ersatzexemplar.

An zwei Terminen im Jahr werden gemeinsam mit sonstigem Altmetall direkt vor der Haustüre Haushaltsgeräte wie Herde, Wasch- und Spülmaschinen, Mikrowellen usw., sowie Kühl- und Gefriergeräte gesammelt. Gleiches gilt für Bildschirmgeräte wie Fernseher und Monitore. Wir bitten die jeweiligen Termine den Veröffentlichungen bzw. dem Abfallkalender zu entnehmen.

Steinbruch Hemsbach

Annahme von Erdaushub im Steinbruchgelände Hemsbach

Der Markt Mömbris nimmt derzeit im Zuge einer Rekultivierungsmaßnahme Erdmaterial im ehemaligen Steinbruch in Hemsbach an. Erdaushub wird nur aus dem Marktgebiet angenommen.

Verfüllt werden darf nur noch Erdaushub der Bodenklasse Z 0 und Z 1.1.

Für Erdanlieferungen über 100m³ ist mit dem Antragsformular ein Gutachten nach LAGA-Liste M20-1997 Bayern vorzulegen. Für Kleinanlieferungen unter 100 m³ wird nach Anlieferung ein Sammelgutachten erstellt. Angeliefertes Material, welches nicht den Anforderungen der Betriebsordnung entspricht, ist durch den Anlieferer/Bauherr auf eigene Kosten wieder vom Steinbruch zu entfernen. Des Weiteren hat der Anlieferer/Bauherr die Kosten der geolog. Untersuchung sowie die Freigabe des Fremdgutachtens durch das Büro Brehm/Großostheim zu tragen.

Auf Antragstellung wird eine Genehmigung (Annahmeerklärung) durch den Markt Mömbris ausgestellt, die bei Anlieferung vorzulegen ist. Die Annahmeerklärung erfolgt bei Anlieferung von Erdmaterial über 100 m³ erst nach Vorlage des Gutachtens und Freigabe durch unser geolog. Institut, die Firma Brehm aus Großostheim.

Der Steinbruch wird nach vorheriger Terminabsprache durch einen Mitarbeiter des Marktes Mömbris geöffnet. Aus diesem Grunde ist es wichtig, bei Abgabe des Antrages den gewünschten Anfahrtermin/-zeitraum zu nennen und im Antrag den zuständigen Bauleiter und dessen Handynummer aufzuführen. Die Rathausmitarbeiter werden die Öffnung des Steinbruchs zum genannten Termin veranlassen. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Erdanlieferungen aus organisatorischen Gründen in der Regel frühestens am Folgetag nach Angabe aller Antragsdaten möglich sind.

Die Einlagerungsgebühr beträgt derzeit 6,00 €./m³ Erdaushub und wird nach Ladekapazität des Anlieferungsfahrzeuges berechnet. Bei Kleinanlieferungen wird ein Unkostenbeitrag für das Sammelgutachten in Höhe von 3,00 €/m³ in Rechnung gestellt.