Alle Informationen zur Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Lage möchte der Markt Mömbris seine Bürger bestmöglichst auf dem Laufenden halten. Daher werden wir ab sofort hier alle Neuigkeiten veröffentlichen. (Stand: 06.04.2020, 10:00 Uhr)

Das Verlassen des eigenen Grundstücks oder der Wohnung ist nur noch in folgenden Fällen erlaubt:

  • Hin- und Rückweg zur Arbeitsstätte
  • Einkäufe für den Bedarf des täglichen Lebens (bestenfalls alleine)
  • Besuche von Arztpraxen, Gesundheitspraxen (Physiotherapieeinrichtungen nur in Notfällen) 
  • Apothekenbesuche
  • Besuche von Filialen der Deutschen Post 
  • Tanken an Tankstellen 
  • Geldabheben bei Banken 
  • Hilfeleistungen für Bedürftige 
  • Spaziergänge oder Sport alleine, oder nur mit der Familie, mit der man zusammen lebt
  • Besuche bei getrennt lebenden Kindern oder Partnern
  • Versorgung von Tieren

Wer dagegen verstößt, muss mit hohen Bußgeldern bis zu 25.000 Euro rechnen. Diese Verfügung gilt bis auf Weiteres.

 

Zusätzlich gilt für den Markt Mömbris:

Geschlossen:

  • Rathaus bis auf Weiteres (mindestens bis 30.04.2020)
  • Alle Kindergärten und Kindertagesstätten bis mindestens 19.04.2020
  • Alle Schulen bis mindestens 19.04.2020
  • Mittags- und Ferienbetreuung bis mindestens 19.04.2020

Gesperrt:

  • Spielplätze (alle Ortsteile)
  • Hallen (alle Ortsteile)
  • Bolzplatz (Mömbris)
  • Basketball- & Skaterplatz (Mömbris)

Abgesagt:

  • Feldgeschworenenjahrtag Mömbris-Dörnsteinbach am 25.04.2020
  • Aktion "Sauberer Landkreis" am 28.03.2020
  • Marktgemeinderatssitzungen am 24.03.2020 und 25.03.2020
  • Frankreichfahrt 2020
  • Alle Vereinsveranstaltungen im gesamten Marktgebiet bis mindestens 19.04.2020

Recyclinghof Klinger teilweise wieder geöffnet

Am kommenden Wochenende (3.4 und 4.4) ist der gemeindliche Recyclinghof geöffnet. Am Freitag von 14 bis 17 Uhr und am Samstag von 8 bis 14 Uhr kann Grünabfall wie Rasen- oder Heckenschnitt angeliefert werden. Aufgrund einer aktuellen Baustelle kann leider kein anderer Abfall angenommen werden!

Aufgrund der Corona Situation dürfen unsere Mitarbeiter immer nur max. 5 Fahrzeuge gleichzeitig auf das Gelände lassen. Nur so ist es möglich, den notwendigen Mindestabstand untereinander einhalten zu können. Daher kann es zu Wartezeiten kommen. Bitte kritisieren Sie hierfür nicht unsere Mitarbeiter, dies ist eine staatliche Vorgabe die wir einhalten müssen und sie dient ihrem persönlichen Gesundheitsschutz.


Einkaufs- und Lieferservices im Markt Mömbris

In Zeiten der Corona-Pandemie halten wir Kahlgründer zusammen. Seit Samstag, den 21. März 2020 gilt bayernweit eine Ausgangsbeschränkung, die das öffentliche Leben weitestgehend einschränkt.

Die Devise lautet: Bleibt zuhause und haltet die Infektionskurve niedrig. Die Mitglieder des Gewerbevereins unterstützen euch dabei.

Der Coronavirus hat uns alle im Griff und schränkt das öffentliche Leben in noch nie gekannten Dimensionen stark ein. Aber auch alle Gewerbetriebe sind von der Krise betroffen. Um die Bürgerinnen und Bürger im Kahlgrund möglichst einfach mit Waren zu versorgen und um selbst das Beste aus der schweren Situation zu machen, bieten viele Gastronomiebetriebe einen Koch- und Abholservice an oder auf Nachfrage auch gerne bis an Ihre Haustür.

Der Gewerbeverein Mömbris hat sich daher die Mühe gemacht und alle Unternehmen, die sich daran beteiligen aufgelistet mit dem angebotenem Serviceangebot sowie den Kontaktmöglichkeiten.

Die Webseite des Gewerbevereins finden Sie unter: https://www.gewerbe-moembris.de/corona


Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

In Bayern gilt ab Samstag, den 21.03.2020, 00:00 Uhr wegen der Coronavirus-Pandemie bis 03.04.2020, 24:00 Uhr eine vorläufige Ausgangsbeschränkung.

In diesen zwei Wochen ist das Verlassen der eigenen Wohnung nur noch bei triftigen Gründen erlaubt – insbesondere zur Ausübung des Berufs. Außerdem ist das Einkaufen etwa von Lebensmitteln und Getränken sowie der Arztbesuch weiter möglich. Erlaubt sind auch Spaziergänge und Sport an der frischen Luft – allerdings nur alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes. Eine Gruppenbildung an öffentlichen Plätzen darf es nicht mehr geben.


Pressekonferenz von Ministerpräsident Dr. Markus Söder zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung


Ehrenamtlicher Einkaufsdienst eingerichtet

Die Nachbarschaftshilfe Mömbris bietet ab sofort wegen der Corona-Pandemie einen ehrenamtlichen Einkaufsdienst an.

Ältere Menschen aus allen Ortsteilen können sich telefonisch unter 0160/7092206 oder per E-Mail: nachbar.moembris(at)t-online.de melden, wenn sie keine Bekannten, Angehörigen oder Nachbarn haben, die für sie einkaufen können.

Alle anderen Dienste der Nachbarschaftshilfe wie Besuche, Fahrdienste, Kinderbetreuung und Begleitung sind zur Sicherheit bis auf Weiteres ausgesetzt.

Hierüber informierte Pastoralreferentin Stefanie Krömker für die Pfarreiengemeinschaft Mittlerer Kahlgrund und Christus Immanuel in einer Mitteilung.

Wenn auch Sie ihren Teil dazu beitragen und helfen möchten, können Sie sich ebenfalls unter den oben genannten Kontaktmöglichkeiten melden.


Informationen aus dem Landratsamt Aschaffenburg

Auch das Landratsamt in Aschaffenburg informiert regelmäßig über Neuigkeiten rund um die Corona-Pandemie. Neben wichtigen und hilfreichen Informationen rund um das Virus sowie um Öffnungszeiten und verschiedenen Maßnahmen, hat man zudem eine Fragen und Antworten - Seite eingerichtet. Die Links dazu finden Sie nachfolgend.


TV-Ansprache von Bundeskanzlerin Angela Merkel vom 18.03.2020


Informationen und Empfehlungen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)


Rathaus für 14 Tage geschlossen - Auch Recyclinghof schließt

Wegen der starken Zunahme an Coronavirus-Infizierten auch in Bayern wurde am Montag, dem 16.03.2020, der Katastrophenfall für ganz Bayern festgestellt. Ziel ist es, die Verbreitung zu verlangsamen, damit das Gesundheitssystem bestehen kann.

Aus Gründen des Infektionsschutzes für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Besucher des Rathauses wurde beim Markt Mömbris entschieden, das Rathaus bis auf Weiteres (mindestens für 14 Tage) für den Publikumsverkehr zu schließen. Gleiches gilt für gemeindliche Einrichtungen (etwa die Mittagsbetreuung). Auf diese Weise können unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Besucher und Nutzer vor einer Ansteckung geschützt werden mit dem Ziel, dass das Rathaus arbeitsfähig bleibt und eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt wird.

Die Möglichkeit der persönlichen Vorsprache für das Rathaus wird hiermit drastisch eingeschränkt. Die Mitarbeiter sind ab sofort nur noch per Post, Telefon oder E-Mail erreichbar. Sie sollen prüfen, ob ein Anliegen unbürokratisch und ohne persönliche Vorsprache erledigt werden kann. Nur noch in dringenden Fällen können gegebenenfalls individuelle Vorsprachetermine mit den zuständigen Stellen vorab vereinbart werden.

Der gemeindlichen Recyclinghof (Klinger) ist ab dem 23.03.2020 geschlossen. Er ist am Samstag, 21.03.2020 vorerst letztmalig geöffnet.

Auf diese Weise sollen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Besucher vor einer Ansteckung geschützt werden Wir bitten die Einwohner im Markt Mömbris um Verständnis für diese notwendige Maßnahme und verbinden damit insgesamt an die Bevölkerung den Appell, das Coronavirus ernst zu nehmen. Gehen Sie nicht leichtfertig mit Ihrer Gesundheit und der Ihrer Mitmenschen um. Vermeiden Sie unbedingt Ansteckungsrisiken. Achten Sie strikt auf Einhaltung der Hygieneregeln. Reduzieren Sie die sozialen Kontakte auf ein nötiges Minimum, bleiben Sie möglichst zuhause oder gehen auf Abstand.


Sperrung der Sport- und Spielplätze im Markt Mömbris

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

der Markt Mömbris ist immer sehr bemüht, Freizeitmöglichkeiten für seine Kinder und Jugendlichen bereit zu stellen. Gerne investieren wir auch in neue Möglichkeiten, wie beispielsweise unsere Spielplätze in den verschiedenen Ortsteilen, den Skat- und Basketballplatz sowie zuletzt in den Bolzplatz in Mömbris. Wir versuchen auch immer, diese immer offen und nutzbar zu halten, sodass alle gerade bei gutem Wetter ihre Freude daran haben können.

Leider kam es jetzt aber dazu, dass die bayerische Landesregierung eine Allgemeinverfügung herausgegeben hat, die ab Dienstag, 17.03.2020 bayernweit greift. Diese gibt unter Punkt 2 vor, dass der Betrieb sämtlicher Einrichten, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen, sondern der Freizeitgestaltung, untersagt wird. Dazu zählen auch unsere gemeindlichen Spielplätze sowie der Skat- und Basketballplatz und der Bolzplatz.

Diese müssen wir daher ab sofort, bis auf Widerruf der Regierung dieser Bekanntmachung, für den Betrieb sperren. Diese gilt voraussichtlich bis mindestens nach den Osterferien am 19.04.2020.

Grund für diese Maßnahmen ist der neuartige Coronavirus SARS-CoV-2, der sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet, so dass die WHO am 11.03.2020 das Ausbruchsgeschehen als Pandemie bewertet hat. Die Erkrankung ist sehr infektiös. Es besteht weltweit, deutschlandweit und bayernweit eine sehr dynamische und ernst zu nehmende Situation mit starker Zunahme der Fallzahlen innerhalb weniger Tage. Inzwischen werden aus allen Regierungsbezirken Bayerns vermehrt Erkrankungsfälle (COVID-19) gemeldet. Insbesondere ältere Menschen und solche mit bestehenden Grunderkrankungen sind von schweren Krankheitsverläufen betroffen und können an der Krankheit sterben. Da weder eine Impfung in den nächsten Monaten, noch derzeit eine spezifische Therapie zur Verfügung stehen, müssen alle Maßnahmen ergriffen werden, um die Ausbreitung zu verlangsamen, damit die Belastung für das Gesundheitswesen reduziert und die medizinische Versorgung sichergestellt werden kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis und hoffen, baldmöglichst wieder alle Spiel- und Sportplätze freigeben zu können.

Ihr Markt Mömbris


Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums vom 16. März 2020


Schließung der Mittags- und Ferienbetreuung

Die verlängerte Mittagsbetreuung im Bauteil III der Ivo-Zeiger-Schule sowie die Mittagsbetreuung in Gunzenbach wird bis zum Ende der Osterferien nicht stattfinden, aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus und der heutigen Bekanntgabe der Bayrischen Regierung alle Kindertagesstätten und Schulen in Bayern bis zum Ende der Osterferien zu schließen.

Auch die Ferienbetreuung in der ersten Woche der Osterferien wird nicht stattfinden.

Es tut uns leid, dass wir diesen Schritt ergreifen müssen, aber wir haben leider keine andere Wahl aufgrund der aktuellen Gesundheitslage in Bayern. Damit soll u. a. die Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus erreicht werden laut dem bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder.


Schulen, Kitas und Kindergärten in Bayern ab Montag bis einschließlich 19. April geschlossen

Aufgrund der sich immer mehr zuspitzenden Lage in ganz Deutschland hat der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder bei der Pressekonferenz um 9 Uhr offiziell bestätigt, dass bayernweit alle Schulen, Kitas und Kindergärten ab Montag bis einschließlich 19. April geschlossen bleiben.

Danach wird die Situation neu bewertet und bestenfalls der Unterricht wieder aufgenommen.

Pressekonferenz der bayerischen Regierung (externer Link)