Steuern & Gebühren

Gemeindesteuern sind die Steuern, deren Aufkommen nach Artikel 106 Absatz 6 Grundgesetz (GG) den Gemeinden zusteht. Dies sind die Grundsteuer, die Gewerbesteuer und die örtlichen Verbrauchs- und Aufwandssteuern (diese dürfen nur erhoben werden, wenn keine landesgesetzlichen Regelungen erlassen sind). Außerdem werden von den Gemeinden Gebühren und Beiträge zur Erfüllung ihrer hoheitlichen Aufgaben erhoben. Diese sind durch entsprechende Satzungen zu bestimmen, die auf dem Gesetz über die kommunalen Abgaben (KAG) basieren.

Brennholzverlosung

Für alle Selbstwerbungskunden bietet der Markt Mömbris in der Holzsaison Selbstwerbungsholz in Form von Waldabschnitten (Lose) an. Standort und Begebenheiten sowie Holzarten sehen Sie in der Liste. Die jeweilige Holzmenge variiert je Vergabelos. Der Vergabepreis berücksichtigt deshalb sowohl Holzmenge als auch Holzart und den Aufwand für den Selbstwerber. Die Lose sind so aufgeteilt, dass nur haushaltübliche Mengen vergeben werden. Jeder Haushalt kann nur ein Los erwerben. Die Holzvergabe erfolgt nur an Ortsansässige für den Eigenbedarf.

Der Markt Mömbris geht davon aus, das der Erwerber sich vor der Losvergabe über die Örtlichkeiten des betreffenden Loses informiert. Ferner bitten wir um Beachtung, dass Rückegassen nicht mit dem PKW befahrbar sind. Außerdem weisen wir daraufhin, dass die Waldwege nicht bei jeder Witterung mit dem PKW befahrbar sind.

 

Das Vergabeverfahren läuft wie folgt ab:

Interessenten melden sich bitte telefonisch bis zu einem festgelegten Termin, der rechtzeitig veröffentlicht wird, bei Frau Klotzbücher oder Frau Spindler Tel.: 06029 705-19. Der genaue Termin wird den gemeldeten Interessenten mitgeteilt.

 

Brennholzkauf

Für interessierte Ortsbürger bietet der Markt Mömbris die Möglichkeit Brennholz für den Eigenbedarf zu erwerben. Die Vergabe erfolgt im Rahmen der verfügbaren Holzmenge, sowie in der Reihenfolge der Eingänge der Bestellungen.

Über unser Bestellvordruck, welches Sie im Empfang des Rathauses erhalten können Sie sich einfach zum Brennholzkauf anmelden.

Es können nur Bürger des Marktes Mömbris Brennholz kaufen, die nachweislich über eine Holzbefeuerungsanlage verfügen.

Ein Rechtsanspruch auf Holzbereitstellung, Menge und Holzart besteht nicht, da die Menge an Holz jährlichen, auch witterungsbedingten, Schwankungen unterliegen kann.

Rechtsgrundlage für die Erhebung der Gewerbesteuer sind das Gewerbesteuergesetz und die Abgabenordnung.

Sie berechnet sich nach dem Gewerbesteuermessbetrag, den das Finanzamt festsetzt, multipliziert mit dem Hebesatz des Marktes Mömbris.

Dieser beträgt zur Zeit 350 v.H..

Rechtsgrundlage für die Erhebung der Grundsteuer ist das Grundsteuergesetz.

Die Grundsteuer berechnet sich nach dem Grundsteuermessbetrag, den das Finanzamt festsetzt, multipliziert mit dem Hebesatz des Marktes Mömbris.

Dieser beträgt für die Grundsteuer A (Betriebe der Land- u. Forstwirtschaft) 320 v.H., für die Grundsteuer B (alle anderen Immobilien) 320 v.H.

Rechtsgrundlage für deren Erhebung ist die Hundesteuersatzung des Marktes Mömbris.

Alle Hunde im Stadtgebiet, die älter als 4 Monate sind, müssen angemeldet werden. Die jährliche Steuer beträgt 30,00 Euro für den ersten Hund, 40,00 Euro für den zweiten Hund und 50,00 Euro für jeden weiteren Hund. Der Betrag wird immer zum 1.4. eines Jahres fällig.

Rechtsgrundlage für deren Erhebung ist die Entwässerungsbeitrags- und Gebührensatzung des Marktes Mömbris.