Bürgerbefragung Parksituation Womburgstraße

Der Markt Mömbris erhielt Beschwerden über die Parkplatzsituation in der Womburgstraße. Durch parkende Fahrzeuge im Kurvenbereich würde man entgegenkommende Fahrzeuge zu spät wahrnehmen. Es käme hierdurch zu riskanten Situationen. Die Verwaltung wurde gebeten, in der Womburgstraße die möglichen Parkfl ächen zu markieren, um das Parkverhalten zu regulieren. Die Polizei konnte den geschilderten Sachverhalt bestätigen und befürwortete ein Zonenhalteverbot mit markierten Parkfl ächen, zumal man mit markierten Parkfl ächen bisher gute Erfahrungen gemacht habe. Die Einführung markierter Parkplätze wird aber voraussichtlich dazu führen, dass deutlich weniger auf der Straße geparkt werden kann, da weniger Parkplätze markiert werden können, als heute Autos auf der Straße geparkt werden.

Der Bau- und Umweltausschuss hat die Verwaltung beauftragt, eine Befragung der Strötzbacher Bürger zu diesem Thema durchzuführen.

Folgende Varianten stehen zur Auswahl:

  • Variante 1: In der Womburgstraße soll zukünftig nur noch auf ausgewiesenen markierten Parkplätzen geparkt werden dürfen.
  • Variante 2: Das bisher schon bestehende Parkverbot im Bereich der Hausnummern 19, 21 und 23 soll im Kurvenbereich um mindestens 10 Meter in Richtung Mömbris ausgeweitet werden.

Um an der Befragung teilzunehmen, nutzen unser nachfolgendes Onlineformular, senden Sie uns eine E-Mail an verwaltung(at)moembris.bayern.de oder füllen Sie den Fragebogen im aktuellen Bürgerblatt aus und schicken diesen bis zum 30. Juni 2021 an den Markt Mömbris zurück bzw. werfen diesen in den Briefkasten des Rathauses.

Parkplatzsituation Womburgstraße

Bürgerbefragung zur Parkplatzsituation in der Womburgstraße